Was ist der Klapperschwamm (lt. Grifola frondosa, engl. Maitake)

Seit Tausenden von Jahren wird der Maitake-Pilz in Japan und China als Heilpflanze gesammelt und verzehrt, weil er einen großen Nutzen für die Gesundheit hat. Der Anbau des Klapperschwamms begann in Japan in den 1980er Jahren und hat sich seitdem in der ganzen Welt verbreitet. Im Japanischen bedeutet das Wort “Maitake” “tanzender Pilz”, und es heißt, dass der Pilz seinen Namen erhielt, weil die Menschen, die ihn fanden und zu sich nahmen, vor Glück tanzten, weil der Pilz eine ganz erstaunliche Wirkung auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden hatte.

Den Klapperschwamm findet man an der Basis alter Eichen, aber auch auf Linden, Edelkastanien und Buchen. Diese Gattung kommt in eher gemäßigten Klimazonen vor, wird aber aufgrund ihrer Tarnfärbung oft übersehen. Sein Fruchtkörper kann zwischen 20 und 60 cm groß werden und 10 kg oder mehr wiegen.

Der Klapperschwamm ist ein Adaptogen. Adaptogene unterstützen den Körper im Kampf gegen verschiedene Arten von geistigen und körperlichen Beschwerden und helfen, das Energiesystem des Körpers ins Gleichgewicht und in Harmonie zu bringen.

Vorteile des Klapperschwamms (lt. Grifola frondosa, engl. Maitake)

Maitake-Pilze enthalten verschiedene Eigenschaften, die zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Gesundheitszustände, einschließlich Krebs, beitragen. Sie helfen auch, das Immunsystem zu stärken und die allgemeine Vitalität und das Energieniveau zu fördern. Zahlreiche Studien weisen auf signifikante positive Effekte bei der Behandlung von viralen und bakteriellen Infektionen, Immunschwächekrankheiten und Krebstumoren hin.

Der Klapperschwamm ist reich an Antioxidantien, Vitaminen, Beta-Glucanen, Ballaststoffen, Mineralien, Aminosäuren und Kalium. Das macht den Maitake geradezu unumgänglich, wenn es darum geht, die Vitalität, Langlebigkeit und das Immunsystem zu stärken. Traditionell wird dieser Pilz oft in Kombination mit anderen medizinischen Inhaltsstoffen verwendet, um deren Wirkung zu verstärken, da man davon ausgeht, dass der Klapperschwamm (lt. Grifola frondosa) die Aufnahme von Mikro- und Phytonährstoffen verbessert.

Maitake-Extrakte wurden in Kombination mit konventionellen Krebstherapien wie Bestrahlung und Chemotherapie verabreicht und scheinen die Wirksamkeit der Behandlungen selbst zu erhöhen sowie die damit verbundenen Nebenwirkungen zu verringern und somit das Wohlbefinden der Patienten zu steigern. Darüber hinaus wird dem Klapperschwamm eine krebshemmende Wirkung zugeschrieben, da die bioaktiven Verbindungen, die sogenannten Polysaccharide, nicht nur bei der Behandlung und Vorbeugung von Krebs, sondern auch bei der Behandlung von viralen und bakteriellen Erkrankungen eine wichtige Rolle spielen.

Da dieser Pilz ein kraftvoller Immunstärker ist, hat seine Anwendung bei der Behandlung von Viruserkrankungen wie HIV, Hepatitis B und Grippe vielversprechende Ergebnisse erbracht. Die Verwendung des Maitake-Extrakts hat eine signifikante Wirkung auf die Stimulierung des Immunsystems und die Stärkung bestimmter Zellen im Körper gezeigt, die für die Virushemmung entscheidend sind.

Weitere Untersuchungen über die Verwendung des Klapperschwamms haben gezeigt, dass der Pilz hilft, den Cholesterinspiegel, die Blutfette, den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel zu senken. Studien haben hervorgebracht, dass die Verabreichung von Maitake-Extrakten die Fähigkeit des Körpers, Insulin zu verarbeiten, erhöhen kann – Schäden, die durch zu viel Insulin im Körper verursacht werden, können also gemindert werden. Dies ist besonders wichtig für Menschen, die an Diabetes Typ II leiden.

Darüber hinaus scheint der Grifola frondosa eine hemmende Wirkung auf diejenigen Enzyme zu haben, die eine große Rolle bei Entzündungsprozessen spielen. Er hat ebenfalls eine positive Wirkung auf die Zellen, die für die Knorpelbildung verantwortlich sind, und er hat die Fähigkeit, die Fettsäuren im Körper zu erhöhen.

Die in den letzten Jahren durchgeführten Studien haben gezeigt, dass der Klapperschwamm eine beträchtliche Anzahl von Antioxidantien enthält und er zudem Eigenschaften hat, die die Kollagenbildung fördern. So kann der Klapperschwamm helfen, Radikale abzuwehren, die die Zelldegeneration beschleunigen, und die Bildung von Kollagen, dem wichtigsten Bindegewebsprotein im menschlichen Körper, insbesondere der Haut, fördern.

Zusammenfassung der Vorteile des Klapperschwamms

– starke Unterstützung des Immunsystems
– antiviral
– entzündungshemmend
– Anti-Krebsmittel
– Antioxidans
– Schutz der Leber
– Unterstützung der Krebstherapie
– Bekämpfung der Nebenwirkungen der Chemotherapie
– reguliert den Blutdruck
– senkt den Blutzuckerspiegel

Bioaktive Verbindungen des Klapperschwamms

Maitake-Pilze enthalten folgende Nährwerte: Eiweiß 41%, Kohlenhydrate 26%, Ballaststoffe 15,5%, Mineralstoffe 9% und Fett 8%. Der Gehalt an verschiedenen B-Vitaminen ist bemerkenswert, da in 100g getrocknetem Klapperschwamm ein erheblicher Prozentsatz des empfohlenen Tagesbedarfs eines Erwachsenen enthalten ist: 75 % von B5, 25 % von B1 und das Zwei- bis Dreifache des empfohlenen Bedarfs an B2 und B3. Darüber hinaus enthält der Maitake auch eine erhebliche Menge an Vitamin D.

Der Klapperschwamm ist reich an Polysacchariden, die einen Großteil der medizinischen Eigenschaften des Pilzes ausmachen. Eines dieser Polysaccharide ist Grifolan, das als starkes Immunstimulans mit antitumoraler Wirkung identifiziert wurde. Auch der Proteingehalt des Pilzes ist beeindruckend, denn er enthält Lektine, metallgebundene Proteine und Proteoglykane, die das Wachstum von Krebszellen hemmen.

Darüber hinaus ist der Maitake auch reich an Nukleotiden, den Grundbausteinen der DNA. Es wird vermutet, dass die Nukleotide eine wichtige Rolle bei der antiviralen Wirkung des Pilzes spielen, und dass sie die Fähigkeit haben, die genetische Kodierung derjenigen zu stärken, die diesen Pilz zu sich nehmen. Der Klapperschwamm (lt. Grifola frondosa) ist reich an Fettsäuren und enthält große Mengen an Ergosterol und Cyclooxygenase, die mit der Verbesserung der Struktur und Funktion von Zellmembranen und der Regulierung von Entzündungen in Verbindung gebracht werden.

Klapperschwamm Nahrungsergänzungsmittel

Der Klapperschwamm ist ein Speisepilz, der aufgrund seines sicheren und einfachen Anbaus in verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich ist. Nahrungsergänzungsmittel sind größtenteils in Kapsel- oder Flüssigform, aber auch in Mischungen aus ganzen getrockneten Pilzen erhältlich. Bei der Wahl des Nahrungsergänzungsmittels sollte nicht nur auf die Konzentration des Produkts geachtet werden, sondern auch auf die Bioverfügbarkeit seiner Inhaltsstoffe.

Klapperschwamm Nebenwirkung

Obwohl keine Komplikationen oder negativen Nebenwirkungen gemeldet wurden, kann es in seltenen Fällen zu Magenverstimmungen kommen.

Ist der Klapperschwamm sicher in der Anwendung?

Der Klapperschwamm gilt im Allgemeinen als sicher in der Anwendung; aufgrund seiner blutverdünnenden und blutzuckersenkenden Eigenschaften kann es jedoch zu Wechselwirkungen mit Medikamenten kommen, die zur Behandlung von Diabetes und hohem Blutdruck verschrieben werden.

Es ist immer ratsam, die Einnahme von Maitake Nahrungsergänzungsmitteln mit Ihrem Hausarzt oder einem Arzt zu besprechen, falls Sie Krankheiten oder Beschwerden haben.